POQ Banner.jpg

PAPER of the quarter AWARD

Preisträger Q2, 2022

PoQ Bexte.png

Nächste Deadline für Einreichungen ist der 10. Oktober

Weitere Informationen zu Berechtigungen und Verfahren

Preisträger Q2, 2022

CRISPR-Cas9 based gene editing of the immune checkpoint NKG2A enhances NK cell mediated cytotoxicity against multiple myeloma

PoQ Bexte.png

Tobias Bexte, Jamal Alzubi, Lisa Marie Reindl, Philipp Wendel, Ralf Schubert, Emilia Salzmann-Manrique, Ivana von Metzler, Toni Cathomen & Evelyn Ullrich

Natürliche Killerzellen (NK) sind durch ihre hohe intrinsische zytotoxische Kapazität für den Einsatz als allogenes Immunzelltherapeutikum äußerst attraktiv. Die Funktion der NK-Zellen kann durch das Ausschalten von inhibitorischen Rezeptoren, wie etwa dem Immun-Checkpointprotein NKG2A, weiter gesteigert werden. Wir haben ein CRISPR/Cas9-basiertes Genom-Editing-Protokoll entwickelt, das es uns ermöglicht, rund 80% des für NKG2A kodierenden KLRC1-Locus in primären NK-Zellen auszuschalten. Eingehende phänotypische Analysen bestätigten eine signifikante Reduktion der NKG2A-Proteinexpression sowie eine signifikant erhöhte Zytotoxizität der editierten NK-Zellen gegenüber primären Multiplen-Myelom-Zellen. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die KLRC1-Editierung in primären NK-Zellen das Potenzial hat, die Immun-Checkpoint-Hemmung in klinischen Anwendungen zu überwinden.

Clockwise from top left:

Tobias Bexte, Jamal Alzubi, Evelyn Ullrich, Toni Cathomen

Copyright: private

 

Preisträger 2022

Preisträger 2021

Preisträger 2020

Berechtigungen und Verfahren

Award

  • Auszeichnung von bis zu 3 hochrangigen Gentherapiepublikationen von DG-GT Mitgliedern pro Quartal. 

  • Erstautor*innen erhalten ein Zertifikat und ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 500 €, sowie eine einjährige Mitgliedschaft in der DG-GT, sollten sie nicht bereits Mitglieder sein.

Berechtigung

  • Erst-, Letzt- oder korrespondierende(r) Autor*in der Publikation muss zum Vorschlagszeitpunkt (Quartalsende) DG-GT Mitglied sein (bei Co-Autorenschaften ist es ausreichend, wenn ein(e) Erst-, Letzt- bzw. korrespondierende(r) Autor*in DG-GT Mitglied ist). Der Beitragspflicht muss nachgekommen sein.

  • Eingereichte Publikationen müssen wichtige Themen der Gentherapie behandeln.

  • Eingereichte Publikationen müssen in dem entsprechenden Quartal erschienen sein (entscheidend ist der Termin der Online-Veröffentlichung).

  • Publikationen, die bereits einen Preis erhalten haben, dürfen nicht eingereicht werden.

 

Verpflichtungen der Preisträger

  • Der Preis wird auf der Webseite der Preisträger verkündet.

  • Preisträger*innen stellen ein Foto und einen kurzen Text für die DG-GT Webseite zur Verfügung.

 

Vorschlags- und Auswahlverfahren

  • Deadline für Vorschläge von Publikationen ist jeweils der 10. des Monats nach Quartalsende (10.4., 10.7., 10.10., 10.01., jeweils 24 Uhr).

  • Vorschläge sind von Erst-, Letzt- bzw. korrespondierender/m Autor*in (DG-GT-Mitglied) oder von anderen DG-GT Mitgliedern per E-Mail formlos an den Präsidenten der DG-GT zu richten. Es ist in jedem Fall eine kurze Begründung zur Relevanz der Publikation beizufügen, die im Falle eines Awards für die DG-GT Webseite verwendet wird (auf Deutsch, max. 1000 Zeichen).

  • Die Auswahl der besten „Papers-of-the-Quarter“ erfolgt durch den Vorstand und den Beirat der DG-GT. Vorstands- und Beiratsmitglieder mit Interessenskonflikten sind von dem Auswahlverfahren ausgeschlossen.